Fayas Tagebuch Februar 2015

27. Februar 2015

22. Februar 2015

Immer noch 20 cm und mehr verharschter Schnee. Da ist es ein Genuss, eine Freundin zu treffen - hier seht ihr Abby.

Aber mit dem vielen trüben Wetter (Hochnebel) kann Anne kaum Fotos machen...

11. Februar 2015

Wir haben heute einen Spaziergang mit einem ganz jungen Welpen gemacht - "Finnie", ein Deutsch-Stichelhaar-Mädchen, ist gerade mal 9 Wochen alt. Anne meint doch glatt, neben Finnie sehe ich aus wie ein Riesenbaby!

Ich habe mich sehr angestrengt, alles richtig zu machen, auch wenn es schwer gefallen ist. Aber ich habe mich von Finnie "weg"rufen lassen, damit sie sich erstmal an uns gewöhnt, habe ganz vorsichtig Kontakt aufgenommen und nur gegen Ende konnte ich es nicht sein lassen, noch ein bißchen an Finnies Ohr rumzuziehen - aber nur ganz kurz.

Anne meint, daß wir Finnie jetzt wohl öfters treffen.

Mein Fell wird immer wuschliger. Da steht wohl bald wieder viel bürsten an...

6. Februar 2015

Schnee, Eis, Kälte und ein eisiger Wind.

Lange Spaziergänge sind im Moment nicht drin. Und ständig ist ein Mensch aus der Familie krank.

Auf den Wiesen bei uns in der Nähe werden wir fast weg geweht und die Straße ins Revier ist so vereist, daß Anne es sich sehr genau überlegt, ob sie dorthin fährt. Wenn dann haben wir viel Spaß im Wald - auch wenn wir sehr folgen müssen.

Wenn wir dann auf den Wiesen einen anderen Hund treffen, wie z.B. Dackelhündin Biene oder Hovawart-Freundin Abby, dann bin ich übermütig und glücklich.



3. Februar 2015:

Was soll man da sagen? Morgens um 7 Uhr -13 Grad. Mir hängen ständig Eisklumpen im Fell...

1. Februar 2015

Meine Schwester Fanny! Wir haben uns zwar seit unserem Auszug bei Fam. Tekülve nicht mehr getroffen, aber unsere Menschen haben inzwischen Kontakt zu einander aufgenommen.

 

Wir sehen doch recht unterschiedlich aus...


Wie wohl unsere anderen Geschwister aussehen??


Ich würde mich freuen, wenn sie sich auch mal melden würden!!