Fayas Tagebuch - Mai 2015

25. Mai 2015

Wir üben viel: Apportieren, abliegen, Fährte. Im Kurs und daheim.

Ich finde das klasse!


Und wenn dann Anne morgens vom Ansitzen heim kommt und diesen anderen Geruch an sich hat, dann ist es mit meiner Ruhe vorbei. Ich weiß inzwischen schon anhand ihrer Kleidung bzw. ihres Verhaltens, wenn sie zum jagen geht bzw. wenn sie Beute gemacht hat oder die Beute versorgen wird.



22. Mai 2015

In den letzten Tagen war einiges los: am Mittwoch ist Anne mit mir zu einem Tierarzt gefahren - ich war noch nie, das war aufregend. Die Spritze fand ich gar nicht toll und dann wurde ich soooo müde. Anne war die ganze Zeit während ich schlief bei mir. Aber was "HD-Röntgen" ist, habe ich verschlafen... Abends auf dem langen Spaziergang war ich sehr friedlich und gemütlich. Ich habe nicht mal Phelan geärgert...

Gestern war Hundekurs: Schweißfährte suchen, Standtreiben mit Schießen, Unterordnung und Apportieren.

Bei der Schweißfährte bin ich immer noch sehr leicht abzulenken und verliere auch schnell die Geduld. Dann nehme ich die Nase hoch und versuche es auf diese Weise. Aber ich glaube, das mag Anne nicht - sie läuft dann nicht weiter.

Standtreiben mit Schießen ist aufregend und ich kann es noch nicht so richtig zuordnen, aber apportieren finde ich richtig klasse und ich kann es auch schon recht gut.

 

 

14. Mai 2015

Anne fand meine Idee, unsere Jagdchancen auf Schwarzwild durch tarnen und täuschen zu verbessern, "nicht kompatibel" mit meinem Job als Familienhund.

"Wer sich in frischer Schwarzwildhinterlassenschaften wälzt, wird umgehend mit viiiiel Shampoo gebadet!"

Mist. Das ist ungerecht. Ich fand es eine sooooo gute Idee.

7. Mai 2015

Lernen und üben steht auf dem Programm: Anne und ich machen bei dem Brauchbarkeitskurs von der hießigen KJV mit. Weil ich gerade sooo schön läufig bin, habe ich bei der Unterordnung nicht mit gemacht, dafür durfte ich eine Schweißfährte ausarbeiten. Anschließend wurde mit jedem Hund ein Schußtest durch geführt.

Hausaufgabe: Fährte und Apportieren üben.


5. Mai 2015

Heute habe ich Geburtstag!

Und wünsche allen meinen Geschwistern alles Gute und ein spannendes neues Lebensjahr!

4. Mai 2015

"Auch im Verein PP gibt es ein Leistungszeichen "S" - es ist bei uns per Definition ein "Natur-Leistungszeichen" und kann nur im Jagdbetrieb erbracht werden. Hierzu benötigen Sie neben der erfolgreichen Arbeit des Hundes zwei Zeugen." (Geschäftsstelle Verein PP)

Die Arbeit im Schwarzwildgatter wird dafür nicht anerkannt...

 

2. Mai 2015

Seit 1 Woche bin ich wieder läufig. Anne ist davon nicht sehr begeistert, aber das hat sich ja keiner rausgesucht...

Heute waren wir zum 2. Mal im Schwarzwildgewöhnungsgatter. Da gleichzeitig eine Gruppe Deutsch-Drahthaar ihr "Saujager DD"-Abzeichen gemacht haben, waren Richter anwesend. Diese haben Anne gefragt, ob wir das auch machen wollen und Anne hat JA gesagt.

Ich habe meine Sache klasse gemacht: die Sau selbständig suchen, finden, stellen und länger wie 2 Minuten anhaltend verbellen. Außerdem habe ich wieder gezeigt, daß ich auf mich aufpasse und immer einen Sicherheitsabstand von 3-4m halte. Aber ich lasse mich auch nicht von der Sau vertreiben! Und zum Schluß habe ich mich von Anne wieder abrufen lassen.

So haben wir die Voraussetzungen für das Abzeichen bestanden! Aber ich bin kein Deutsch-Drahthaar und so wissen wir nicht, ob das bei dem Verein für Pudelpointer irgendwie anerkannt wird...

Die Richter meinten, daß die Sau und ich uns farblich kaum unterscheiden würden - nur die Sau wäre größer (ca. 70-75 kg).

Am Nachmittag haben wir dann zur Belohnung eine 10km Spaziergang gemacht. Es war ein toller Tag!