Faya von den Düwelsteenen

Tagebuch 2019


20.2.2019

Fotos von verschiednen Spaziergängen im Revier und rund um unseren Wohnort.


15.2.2019

Faya findet Hokus nur noch lästig. Sie ist eine richtige Zicke geworden. Sie spielt auch nicht mehr mit ihm. Trotzdem folgt er ihr wie ein Schatten.

Da Hokus nur frißt, wenn auch Faya frißt und wir ihr nicht noch mehr Grund zum eifersüchtig sein geben wollen, bekommt sie jetzt wie er öfters am Tag Futter, wenn auch die einzelnen Portionen kleiner geworden sind. Trotzdem hat sie deutlich zugenommen.

Es wird höchste Zeit, daß wir wieder mit den Rädern raus können.


23. Januar 2019

Hokus ist anstrengend. Und alles dreht sich um ihn.

 

Ok, seitdem bekomme ich mehr Futter, weil immer wo was zu finden ist - er hat es mit dem Fressen nicht so sehr.

Wenn ich beim Spaziergehen gleich mal ein Stück renne, kommt er nicht hinterher und ich habe meine Ruhe.

Daheim schaut Anne manchmal, daß ich meine Ruhe habe, oder ich liege auf der Treppe, wo er auch nicht hin kommt.


19. Januar 2019

Heute waren wir in Augsburg auf der Jagd&Fischerei-Messe und haben am Stand der Pudelpointer Interessierten Besuchern gezeigt, wie Pudelpointer aussehen (können). Anne musste oft erklären, was der Unterschied zwischen Dt.Stichelhaar, Griffon, Pudelpointer und Dt. Drahthaar ist, die alle in einer Reihe ihren Stand hatten. Ich habe derweil mich von den Menschen am Griffon-Stand und den Besuchern streicheln und verwöhnen lassen.


10. Januar  2019

Hilfe! Eine Schnappschildkröte ist bei uns eingezogen.

Name: Hokus

Ok, manchmal macht das Spielen mit ihm auch Spaß. Aber er kennt ja gar keine Regeln!!


Ende Dezember 2018

Ich war mit meiner Familie 9 Tage in Rom. So eine Großstadt ist schon etwas ganz anderes als unser Zuhause auf dem Land. Ich habe gelernt Metro zu fahren, bin cool mit den Menschenmengen umgegangen, bin brav stundenlang durch die Straßen mit gelaufen. Mein persönlichen Highlights waren ganz vorne der Circus Maximum und Villa Borgese, weil ich da ohne Leine mal frei laufen konnte.

Und ich bin Pizza-Fan geworden.

Das Wetter war toll, genau richtig mit um die 12-14 Grad, trocken, sonnig.

Rom war echt ein Erlebnis.


Mehr über Faya